Der Wolfenbütteler Umweltmarkt kehrt zurück!

Am 15. Juni von 10 bis 14 Uhr verwandelt sich der Schlossplatz erneut in einen Treffpunkt für alle Umweltinteressierten aus der Region. Es erwarten die Besucher vielfältige Informationsstände von Umwelt- und Verkehrsverbänden, Asse- und Strahlenschutz-Initiativen, Stadt- und Landkreisverwaltung, Energieversorgern, Anbietern regionaler Produkte und Dienstleistungen, sowie Mitmachaktionen rund um das Thema Umwelt- und Klimaschutz. Auch einen Flohmarkt mit allerlei Schätzen und Second-Hand-Produkten wird es in diesem Jahr wieder geben. Aufgrund der Größe des Platzes sind für Bürgerinnen und Bürger noch freie Plätze zu vergeben (Anmeldung für den Umweltmarkt: manfred.kracht@der-wum.de oder seban.seehafer@der-wum.de , Anmeldung für den Flohmarkt: flohmarkt@der-wum.de).

Eine Besonderheit dieses Jahr: Mit kulinarische Häppchen und musikalischen Beiträgen wollen ukrainische und belarussische Mitbürger und Flüchtlinge ein Stück Kultur aus ihrer Heimat zu uns tragen.

Und noch eine Neuerung: Erstmals wird der nahe gelegene neue Wissensort Wolfenbüttel (WOW) im Löwentor thematisch mit in den Umweltmarkt einbezogen. Dort wird es Ausstellungen und Videos zu Umweltthemen wie z.B. naturnahen Vorgärten geben.

Seien Sie dabei und entdecken Sie nachhaltige Ideen, tauschen sich aus und stöbern Sie nach Herzenslust. Der WUM verspricht ein buntes und inspirierendes Event für die ganze Familie.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Der WUM ist auch auf Facebook und auf Instagram!


Der Wolfenbütteler Umweltmarkt (WUM) ist ein bunter Markt für Umwelt und umweltgerechte Lebensweise, der seit 1993 alljährlich in der Altstadt vor malerischer Fachwerkkulisse stattfindet und versteht sich als ein aktiver Beitrag zur Lokalen Agenda 21. Unter dem Motto "Wahrnehmen, Umdenken, Mitmachen - für nachhaltiges regionales Handeln" werden Themen wie Naturschutz, umweltschonendes Bauen, Energie, Verkehr, ökologische Landwirtschaft, Naturtextilien aufgegriffen. Vertreten sind Natur- und Umweltverbände, Vereine, öffentliche Träger sowie Geschäftsleute und Privatpersonen, die Produkte oder Informationen zum Thema Umwelt bereithalten. Die Veranstaltung ist von Wolfenbütteler Bürgern privat organisiert und nicht kommerziell. Politische Parteien sind nicht zugelassen.

Der Wolfenbütteler Umweltmarkt wird vom Arbeitskreis WUM der AAA ausgerichtet. Die AAA ist die Aktion Atommüllfreie Asse, die sich 1989 in Wolfenbüttel aus der Anti-Atomkraft-Bewegung um das atomare Endlager Asse II gegründet hat. Die Organisation ist eine reine Bürgerinitiative und finanziert sich privat. 1994 wurde dieser kleine Kreis Aktiver für die Ausrichtung des ersten Umweltmarktes mit dem Umweltpreis der Stadt Wolfenbüttel ausgezeichnet.